Wir alle kennen den Phoenix als das Tier, das aus der Asche aufsteigt. Was passiert da? Durch die Transformation entsteht Neues.

Und was sind die iPhoenix Energien?

Wir meditieren und erfahren verschiedene iPhoenix Energiemuster und erleben Balancierungen in unseren Energieflüssen.

Was möchten wir denn transformieren?

Müdigkeit, niedere Energiepegel, kribbelig sein oder andere Zustände, die uns nicht bei uns sein lassen.

Und welche Voraussetzungen braucht es?

Eigentlich nicht viele – offen sein und bereit für die Meditation. Sich einlassen, auf das, was sich zeigt – in welcher Form auch immer.

Und wie der Phoenix seine Flügel schüttelt und aus der Asche aufsteigt, können wir uns mit den iPhoenix Meditationen neue (mentale, emotionale, seelische oder physische) Bewegungen und Impulse erschliessen. Und neue Einsichten gewinnen, über das, wer wir sind und was uns ausmacht.

Hast du den Mut für diese Reise ins Unbekannte, noch Unerschlossene deines Wesens?

Was lernst du im Work Shop?

Du lernst alle 12 Energiemuster und Balancierungen durch eigenes Erleben. Dazu erhältst du weitere Informationen, damit du in deinem Umfeld die Muster und Balancierungen als Facilitator (‘Ermöglicher’) selbst anleiten kannst.

Du hast die Wahl zwischen folgenden Modulen

als 2017_IPhoenix_I-XII_Intensiv_Ausbildung in 3 Tagen

als 2017_IPhoenix_I-XII_Kompakt Ausbildung an 6 Abenden je zwei Muster

als 2017 IPhoenix_I-XII_Abendausbildung an 12 Abenden je ein Muster.

Überblick über alle Ausbildungen: 2017_18_IPhoenix_I-XII_alle_Ausbildung